Über uns

Über Uns

Ein Blick entlang der Regalreihen des Spinnbodens zeigt die Vielfalt der Sammlung, hier das sogenannte graue Material, welches Flyer und Broschüren enthält.

Ein kleiner Rundgang

Hier gibt es Bilder unserer Räume. Wir laden euch herzlich ein, vorbeizukommen und uns kennenzulernen.

Auf dem Foto sind frühe Erzeugnisse aus der Gründungszeit des Spinnbodens abgebildet. So der erste Rundbrief von 1981 und ein Foto von Gudrun Schwar, welche das Archiv gegründet hat.

Unsere Geschichte

Die Anfänge unseres Archivs liegen im Jahr 1973. Es fing mit einer Sammlung von Protokollen und Zeitungsausschnitten an.

Buttons aus der Sammlung des Spinnbodens liegen zu einem Haufen aufgetürmt.

Unser Leitbild

Wir arbeiten im Team an einem neuen Leitbild. Bitte habt deshalb noch etwas Geduld. Sobald wir soweit sind, werdet ihr es hier erfahren.

Engagement im Spinnboden

Verschiedene Stempel und ein alter Schlüsselbund symbolisieren die wechselvolle Geschichte der Namensgebung im Spinnboden.

Unsere Satzung

Der Spinnboden ist ein eingetragener Verein. Die Satzung verdeutlicht den Zweck und das Ziel unserer Einrichtung.

Ein altes Formular zur Beitrittserklärung in den Spinnboden-Verein symbolisiert die lange Geschichte des Vereins.

Mitglied werden

Wenn ihr unsere Arbeit ideell und finanziell unterstützen möchtet, dann werdet Mitglied in unserem Verein.

Eine Aufnahme in die Sammlung von Marlene Stenten.

Eure Unterstützung

Habt ihr Hinweise oder Spenden für unser Archiv oder die Bibliothek? Möchtet ihr euch ehrenamtlich engagieren? Wir freuen uns!

In eigener Sache

Leider nicht mehr unser Ort

Der Spinnboden Lesbenarchiv & Bibliothek e.V. hat sich seit seit 2012 aktiv für die Realisierung eines queeren Kompetenzzentrums für Forschung und Bildung, Geschichte und Kultur – das Elberskirchen-Hirschfeld-Haus (kurz: E2H) – in Berlin eingesetzt. Über die Bündelung von Ressourcen der beteiligten Bibliotheken und Archive sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen sollte es zu mehr queerer Sichtbarkeit und zu einer Beförderung von queerer Wissenschaft, Bildung und Kultur über die Hauptstadt hinaus beitragen. Die derzeitige Entwicklung und Ausrichtung des Projektes entspricht nach unserer Einschätzung jedoch nicht mehr dieser einstigen und immer noch erstrebenswerten Zielsetzung. Aus diesen Gründen hat der Spinnboden Lesbenarchiv & Bibliothek e.V. beschlossen, sich nicht mehr am E2H-Projekt zu beteiligen und aus dem Verein der Freund*innen des Elberskirchen-Hirschfeld-Hauses – Queeres Kulturhaus e.V. auszutreten.

Mehr zum Thema

Ansicht altes taz Gebäude Rudi-Dutschke-Straße
Altes Gebäude der taz in der Rudi-Dutschke Straße 23, in welches das E2H einziehen sollte.