Gruppe

Gesprächskreis für Frauen*Lesben mit ostdeutscher Identität

Eingeladen sind Frauen*Lesben, die Lust haben, sich über ihre ostdeutsche Vergangenheit und Gegenwart auszutauschen. Es gibt Raum für persönliche Geschichten und Erfahrungen von damals und heute, Familien-, Alltags und Identitätsgeschichten aus der DDR, Umgangsformen heute, eigene Perspektiven und Erfahrungswelten.

Wie haben wir die Umbruchszeit 1989/90 erlebt? Wie geht es uns heute mit unserer DDR-Geschichte oder als Ostdeutsche? Einander erzählend können wir unsere Identität als positive kraftvolle Ressource entdecken.

Der Kreis trifft sich entweder in sehr kleiner Gruppe unter 2G-Regelung im Spinnboden oder Online, je nach Absprache und Bedürfnissen.

Die Leiterin des Gesprächskreis über sich: Ich bin in Leipzig aufgewachsen und habe die Wende erlebt, als ich 15 Jahre alt war. Ich habe mich viel mit der Geschichte des letzten Jahrhunderts beschäftigt. Und liebe es, die Geschichten von Menschen im Trubel der Zeiten und Vergangenheiten zu hören. Ich habe immer viel gesucht und ausprobiert und bin noch dabei.

Eingeladen sind
Frauen*Lesben

Zeitraum
20. Januar 2022 (19.00 Uhr)
10. Februar 2022 (19.00 Uhr)
24. März 2022 (19.00 Uhr)

Treffpunkt
Online oder Spinnboden Lesbenarchiv & Bibliothek e.V., Anklamer Str. 38, 10115 Berlin, 2. Hinterhof, 3. Aufgang, 2. Stock

Zugänglichkeit
rollizugänglich via Fahrstuhl und Rampe; leider keine barrierefreie Toilette bzw. ggf. Online

Teilnahmebeitrag
€ 2 reg. / € 1 erm.

Anmeldung

Ansprechpartner*in
auf Nachfrage