Gruppe

Queers auf dem Spektrum

Queers auf dem Spektrum ist ein Treffen für alle queeren und trans Menschen die sich als Autist*innen, asperger und/oder auf dem Autismus-Spektrum verstehen.
Meist jeden 4. Samstag in Monat treffen wir uns um über aktuelle Autismusrelevante Themen diskutieren, zu basteln, zeichnen, still mit einander da sitzen, stimmen, lesen und mehr. Wir werden diesen queeren Autistischen Raum zusammen nach unseren Bedürfnissen gestalten und können perspektivisch auch Ausflüge und andere Aktivitäten planen.

Das Treffen findet direkt vor Ort im Spinnboden statt.

Wichtig: Bitte testet euch vor dem Treffen auf COVID und bringt eine FFP2- Maske mit.

Im Juli und August ist der Treff in der Sommerpause. Im September geht es weiter.

Eine einmalige Anmeldung per Mail reicht, wenn ihr neu zu der Gruppe dazukommen möchtet bis zum Freitagabend vorher (18 Uhr). Danach könnt ihr gern dann dazu kommen, wann es für euch passt.

Die organisierende Person ist simo_tier.
simo_tier (es/ihm) ist eine autistische, behinderte, fette, indigene, agender, weiße, schwule, Femme. Es publiziert Zines, schafft Kunst, hat einen Podcast zu Be_hinderung, berät Gruppen und Vereine zu Barrierenabbau und ableismus und begeistert sich sehr für (Land)Karten, Hunde und Schwimmen.
(simo-tier.de)

Eingeladen sind
alle queeren und trans Menschen die sich als Autist*innen, asperger und/oder auf dem Autismus-Spektrum verstehen

Zeitraum
28. September 2024 (14.00 - 16.00 Uhr )

Treffpunkt
Spinnboden Lesbenarchiv & Bibliothek e.V., Anklamer Str. 38, 10115 Berlin, 2. Hinterhof, 3. Aufgang, 2. Stock

Zugänglichkeit
rollizugänglich via Fahrstuhl und Rampe; leider keine barrierefreie Toilette

DGS-Verdolmetschung
Nicht verfügbar

Teilnahmebeitrag
€ 2 reg. / € 1 erm.

Anmeldung

Ansprechpartner*in
simo_tier