Veranstaltung

Queere Kinderbuchlesung aus „Egal was sich auch ändert, das Herz bleibt genau dasselbe“

The reading will be in german and english!

Vered Berman und Max Appenroth lesen aus ihrem neu erschienenen queeren Kinderbuch „Egal was sich auch ändert, das Herz bleibt genau dasselbe“.

Dies ist die wunderbare Geschichte eines Elternteils in der Transition aus der Sicht eines Kindes: Noahs Vater Quinn war früher Noahs Mutter Caroline. Quinns Äußeres hat sich verändert, aber sein Herz ist genau dasselbe geblieben.

Die Lesung wird auf Deutsch und auf englisch, bei gutem Wetter draußen im zweiten Innenhof vom Spinnboden stattfinden, bei schlechtem Wetter drinnen im Archiv. Die Lesung richtet sich insbesondere an queere Familien mit Kindern ab 4 Jahren.

Vered Berman ist Erzieherin, Sozialarbeiterin und queere Mutter von drei wundervollen Kindern, die ihr jeden Tag etwas Neues beibringen. Bisher lebte und arbeitete sie mit Kindern in Israel, den USA und Deutschland. Vered hat eine Leidenschaft für Literatur und queere Repräsentationen. Das ist ihr erstes Kinderbuch.

Max Appenroth (keine Pronomen/er) ist ein nicht-binärer trans Aktivist, Diversity Berater und Elternteil eines wunderbaren kleinen Kindes. Die Arbeit von Max konzentriert sich darauf, die Erhöhung der Sichtbarkeit von trans und genderdiversen Menschen und die Lage bezüglich der Rechte seiner Community weltweit zu verbessern. Als amtierender Mr Gay Germany 2022 setzt sich Max mit seiner Kampagne #ProudToBeAlive für Suizidprävention bei LSBTQIA+ Jugendlichen ein. Die Idee zu diesem Buch entstand nicht nur, weil er von seinem eigenen Kind umgeben ist, sondern auch von vielen Kindern von Freund*innen und dadurch immer wieder die Frage aufkam, wie man mit Kindern über Geschlechtervielfalt und eine Transition sprechen kann. Mehr Informationen: www.max-appenroth.com

Vered Berman und Max Appenroth haben das Buch zusammen geschrieben, die Illustrationen sind von Charli Vince. „Egal was sich auch ändert, das Herz bleibt genau dasselbe“ ist 2022 im August Dreesbach Verlag erschienen.

Moderiert wird die Lesung von Jenny Wilken, Beraterin für TIN*-Personen im Regenbogenfamilienzentrum Schöneberg.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation des Spinnboden Lesbenarchiv & Bibliothek e.V. mit dem Regenbogenfamilienzentrum Berlin Schöneberg.

Eingeladen sind
Alle, insbesondere queere Familien mit Kindern ab 4 Jahren

Zeitraum
12. Juni 2022 (15 Uhr)

Treffpunkt
2. Innenhof des Spinnbodens, Anklamer Str. 38, 10115 Berlin (nur bei gutem Wetter draußen)

Zugänglichkeit
Die Wege im Innenhof sind teils holprig durch Kopfsteinpflaster. Der Spinnboden ist rollizugänglich via Fahrstuhl und Rampe, leider gibt es im Spinnboden keine barrierefreie Toilette.

Teilnahmebeitrag
€ 2 reg. / € 1 erm. (Spende)

Anmeldung

Ansprechpartner*in
Jenny Wilken