Veranstaltung

Dokumentarfilm „Subjekträume“ über Pelze Multimedia

In Zusammenarbeit mit dem feministischen Filmkollektiv TINT entstand im Rahmen des Drittmittelprojekts Cruising the 1970s (finanziert durch HERA und die Europäische Kommission) der Dokumentarfilm Subjekträume – eine lesbische Produktionskapsel. Pelze Multimedia Westberlin 1981 – 1996. Der Film beleuchtet mittels Zeitzeug*inneninterviews und abgefilmtem Archivmaterial die Geschichte des subkulturellen Ortes Pelze Multimedia, der zwischen 1981 und 1996 in Westberlin bestand.

Janin Afken, die beim Screening anwesend ist, war als Produzent*in im Auftrag der Forschungsstelle Kulturgeschichte der Sexualität an der Entstehung des Films beteiligt. Sie hat die Recherche sowie die Durchführung der Zeitzeug*innen-Interviews bewerkstelligt. Katharina Voss war für die künstlerische Umsetzung als Regisseur*in verantwortlich.

Nach einem Screening der Dokumentation kommen Lorenz Weinberg und Lara Ledwa mit Janin Afken ins Gespräch über den Film, ihre Archivarbeit und die Pelze.

Das Filmscreeninng mit anschließendem Gespräch ist Teil der Reihe Lost and Found @ Spinnboden. Sie will einmal im Quartal lesbisch-queer-feministische Geschichte(n) mit Funden aus dem Spinnboden Lesbenarchiv bzw. laufende Recherchen im Archiv nahebringen.

Eingeladen sind
Alle

Zeitraum
23. Februar 2022 (19.30 Uhr)

Treffpunkt
Online via Zoom

Zugänglichkeit
Online

Teilnahmebeitrag
€ 2 reg. / € 1 erm.

Anmeldung

Ansprechpartner*in
Lara Ledwa und Lorenz Weinberg